Das #bl_imm14 (IMM Cologne) Bloggertreffen in ein paar Bildern und Eindrücken. Oder die Suche nach der ultimativen Nachtischlampe

Ich bin mal wieder fremd gegangen. Neben dem Motorsport hab ich noch ein großes anderes Laster. Das Einrichten. Meine Wohnung besteht aus vielen tollen Sachen! Sag ich aber lieber nicht so laut, sonst kommt ein böser Dieb und mopst alles. Wobei. Viel "Wert" hat das alles nicht. Ich habe einen "Bullshit-Button", eine Klingel wenn das Essen fertig ist, eine "Reisegalerie", eine Quietscheenten-Sammlung und viel herrlichen Tinneff in einer gemütlichen Wohnung.

Genug der Vorlaberei... Jedenfalls hab ich mich auch deshalb dieses Jahr wieder - mittlerweile zum dritten Mal - dazu berufen gefühlt, der Internationalen Möbelmesse - kurz IM einen Besuch abzustatten. Mit einigen alten Bekannten vom letzten Jahr (die Berichte verlinke ich dann unten)

Mein Ziel war, ein paar coole Neuheiten zu finden. Und vielleicht die ultimative Nachttischlampe zu erstehen, die zu meiner Einrichtung passt. Plan 1 hat soweit geklappt, ich stell euch meine Top 3 gleich vor. Plan Zwei war etwas schwieriger, zwar tauchten immer mal wieder ein paar coole Lampen auf, aber so richtig überzeugend war das alles nicht. Zumal meine Lieblingsfarbe Lila dieses Jahr wieder out ist. Dafür ist Bunt und gemischt cool. Du kannst dir also z.b. einen 5000 Euro teuren Tisch kaufen, drumherum Ikea Stühle stellen.

Gemütliche Betten... Ein Trend ?



Alles ist machbar. Und meine Lieblingsbetten aus Amiland haben es wohl mittlerweile auch in deutsche Schlafzimmer geschafft. Boxspringbetten sind der Trend! Ich muss ja zugeben, auf der Messe hatte ich schon ziemlich Lust, mit Anlauf da mal in das eine oder andere "Reinzuspringen". Zwei Matratzen... Einfach cool. Natürlich hab ich mir diese Trends nicht ausgedacht. All diese Infos bekamen wir vom Pressesprecher der Koelnmesse für die IMM - Markus Majerus.

Ist das Kunst oder kann das weg ? Die Putzfrau hat da was
stehen lassen...

Kristalia
Im Rahmen des Treffens - eingeladen wurde wir Casando - haben wir uns anschließen total genial und dünne wir aber auch stabile und langlebige Tische angeschaut. Highlight war der Betontisch von Kristalia.

Kristalia

Anschließend lernten wir klare Strukturen und "Hochstühle" von Supergrau kennen, mich hat jedoch mehr das "Nichtaquarium-Becken" und die tollen Sektgläser fasziniert.




Zuletzt lernten wir in einer interessanten Führung noch hochwertige und individuell kombinierbare Wohnzimmermöbel von Piure kennen, da sich jedoch all die anderen Blogger schon ausführlich diesem Thema gewidmet haben, möchte ich euch gerne auf deren Berichte verweisen.


Knapp 3 Stunden hatten wir dann auch Zeit, uns selbst auf die Suche zu machen. Wie im letzten Jahr suchte ich die D3 Design Talents und auch die Interior Awards auf. Und ich suchte nach einer Lampe. Was gar nicht so einfach war. Ich fand chinesische Hallen, in denen sich nur wenige Besucher verirrten, ich lief mehrmals im Kreis - irgendwie kann man sich da ohne Plan auch gut mal verirren - Ich entdeckte etwas cooles, was ich zwar nicht brauche, aber was mich und auch die Jungs von TMFEPICTURES absolut beeindruckte.



Ein tolles Projekt, was hoffentlich in den kommenden Jahren marktfähig wird, hat mich ebenso begeistert. Die Jungs der FH12-2 - Holztechniker aus Hamburg haben individuelle Liegen entwickelt. Wie das ganze aussieht, kann man sich auch unter www.suutsche.com anschauen (und die Jungs auch unterstützen!)


In Sachen Lampe haben mich die LED-Lampe "GLANCE" von Oligo beeindruckt. Sicherlich nicht ganz billig lassen sie sich in Lichtstärke und Lichtkegel (unten oder oben) individuell einstellen. Zwar sind die angebotenen Farben nicht so ganz meines, aber das Produkt ist noch ganz neue auf dem Markt und wer weiß... vielleicht gibts da ja mal andere Farben.



Eine lustige Einrichtungsidee, die ich mir sicherlich auch in die Küche stellen würde, ist die "Bordbar" - ein Flugzeugtrolley (so ein Teil, womit serviert wird). Eine tolle Idee, für die ich wohl leider noch ein bissl sparen muss. Der "Pan Am Trolley Used Style" kostet in der Grundausstattung knapp 1029 Euro.


Früher gab es Computertische, heutzutage reicht ein PADNEST - entdeckt habe ich diese tolle Entwicklung von Michael Hilgers bei Müller Möbelwerkstätten. Eine tolle Idee, die ich preislich mit knapp 190 Euro auch noch durchaus im Rahmen finde. Für mich eine Idee, die absolut durchdacht ist...



Toll fand ich auch die Möbel der Gutmann Factory, die im englischen Stil so absolut das sind, was ich mir mit dem nötigen Kleingeld kaufen würde. Leider war dort Fotografieren strengstens verboten, weshalb ich euch nicht zeigen kann, was ich meine...



Was mich aber total geflasht hat, war das Projekt von Vierkant. Bei TMFEPICTURES könnt ihr ein Interview mit den Jungs von Vierkant nachlesen, aber die Idee, von der Bahn alte Uhren und Anzeigen aufzukaufen und diese - wohnzimmertauglich - zu machen, fand ich einfach nur genial. Und als mir dann auch noch mein Domainname auf die Anzeige geschrieben wurde, war mein Herz erobert. Wenn das in Serienreife geht... überleg ich mir ernsthaft, so was zu kaufen...


Das Design und Dekoartikel auch was gutes ausrichten können, beweißt das aktuelle Projekt von dem niederländischen Unternehmen Pepe Heykoop mit dem Namen Tiny Miracles Foundation. In Mumbai werden Frauen unterstützt, eine eigene Existenz mit dem Erstellen von Vasen und Körben aufzubauen, es werde Kinder in die Schule geschickt und Unterstützung für ein besseres Leben geboten. Ein nettes Projekt und schöne Vasen...



Das waren also meine Highlights. In die Design-Post ging es diesmal leider nicht, aber insgesamt fand ich die Veranstaltung echt nett. Neben unserem Bloggertreffen gab es parallel ja noch ein größeres, leider haben wir davon so gar nix mitbekommen. Ich bin auf jeden Fall gerne wieder mit dabei, allein schon um alte Bloggerfreunde wiederzutreffen. Die Berichte von Denny  , Thomas und Frithjof, Mrs Berry, Lars und Michael (Danke für die zahlreichen Infos zum Thema Holz) und zuguter letzt von Ben könnt ihr hinter dem jeweiligen Namen nachlesen.



Disclaimer: Ich wurde von Casando auf ein Bloggertreffen eingeladen, vielen dank hierfür. Die Meinung und die Eindrücke bleiben meine eigenen.



Beliebte Posts