Woher komm ich - wo bin ich... - Die Sache mit dem "Heimatbundesland"

Wie alle "Umsiedler" habe auch ich ein kleines Identifikationsproblem. Geboren in Sachsen Anhalt, aufgewachsen in Thüringen, zeitweise in Bayern gelebt und nun irgendwie angekommen in NRW - doch wo bin ich wirklich daheim ?

Jana von ITB Globetrotter hat eine Blogparade zum Thema "Heimatbundesland" gestartet. Und mich zum Nachdenken gebracht. So einfach ist das nämlich gar nicht mit dem entscheiden. Und genau aus diesem Grund heißt es in meinem Beitrag auch einfach Thüringen vs. NRW. Ich stell euch einfach beide Bundesländer, meine Highlights und natürlich die bekannten Besonderheiten vor. In meinen beiden "Vorstellungen" werdet ihr aber sicherlich nicht die bekannten Sachen, sondern meine 2 - 3 Geheimtipps finden. Und vielleicht - sieht man sich ja mal.


Thüringen....

Okay. Wo fangen wir an. Also. Thüringen ist grün. Thüringen ist am Mittelpunkt von Deutschland. Und Thüringen hat leckeres Essen (die besten Bratwürste der Welt). Und es gibt hier tolle Plätze die ihr euch unbedingt mal anschauen müsst. Und die liegen nicht in Weimar, Erfurt oder Gotha. Und sie sind alle kostenlos zu besichtigen.


Tipp 1: Der Mittelpunkt von Deutschland. Der liegt in Niederorla in der Nähe von Mühlhausen (wo das leckere Pflaumenmus herkommt). Der Mittelpunkt von Deutschland ist ein Baum. Und ein Stein wo halt draufsteht, das man am Mittelpunkt von Deutschland ist. Und wer will denn da nicht hin...


Dort müsst ihr hin:  Schleifweg 11, 99986 Niederdorla


Tipp 2: Die schiefe Kirche von Bad Frankenhausen. In Bad Frankenhausen bin ich aufgewachsen und die Kirche hoch oben am Berg prägte schon immer das Stadtbild. Früher als Kinder haben wir sogar direkt an der Kirche spielen und Kastanien einsammeln können. Die Kirche hat eine ziemliche Schräglage, die besonders von unten auffällt. Die 1382 erbaute Kirche wird derzeit stabilisiert und ist "schräger" als der schiefe Turm von Pisa. Die besten Fotos kann man von der Bornstrasse aus machen, am nahesten heran kommt man, wenn man zum Hotel Residenz hinauffährt. Dort steht aktuell auch ein Infopavillion, wo man sich über den schiefenTurm informieren kann.


Dort müsst ihr hin: Am Schlachtberg 3, 06567 Bad Frankenhausen


Tipp 3: Die Wasserburg in Heldrungen. Hier wurde Thomas Müntzer lange Zeit festgehalten und das Burggelände ist frei begehbar. Hier gibt es zwar wenig Info, dafür aber ein bissl Burgcharme und sogar eine kleine Ausstellung zum Thema Thomas Müntzer. Empfehlung: Achtet auf die Kröte !

Dort müsst ihr hin: Schloßstraße 13, 06577 Heldrungen



Nordrhein-Westfalen

Was ist zu NRW zu sagen. Bevölkerungsreichstes Land, Zahlreiche erfolgreiche Fußballmannschaften, viele
Autobahnen. Als kulinarisches Highlight aus NRW kann man man Himmel und Äad bezeichnen. Interessant ist auch das Bierdreieck aus Alt, Pils und Kölsch. Aber das ist ne andere Geschichte. Auch hier wieder meine drei kostenlosen NRW Tipps


Tipp 1: Mein Lieblingsort, wenn ich mal herunterkommen will. Kloster Knechtsteden. Ein toller ruhiger Ort, an dem man einfach nur wandeln kann und herrlich entspannen kann. Vor allem der kleine Garten und die regelmäßigen Trödelmärkte sind einen weitern Blick wert. Ein paar Kilometer weiter ist auch noch ein netter Tierpark, den ich Tagsüber vor allem Familien mit Kindern empfehle (Eintritt gegen Spende)

Dort müsst ihr hin: Winand-Kayser-Straße, 41540 Dormagen


Tipp 2: Sehr überraschend und sehr interessant. An der Ruhr-Universität Bochum gibt es einen tollen Botanischen und Chinesischen Garten, den man sich Sommer wie Winter kostenfrei anschauen kann. Interessante Erklärungen, faszinierende Pflanzen und im Winter ein bissl Urlaub in den Subtropen. 

Dort müsst ihr hin: Universitätsstraße 150, 44801 Bochum


Tipp 3: Für alle Flughafenfans gibt es an jedem ersten Sonntag im Monat am Düsseldorfer Flughafen ein "Airlebnis". Unter verschiedenen Mottos werden an diesem Tag zahlreiche Aktionen angeboten, ganz besonders ist hier eine kostenlose Flughafenrundfahrt zu erwähnen, die ansonsten 9,50 Euro kostet. Leider sind die Parkpreise am Flughafen sehr teuer, weshalb ich euch empfehle, etwas außerhalb zu parken und lieber mit der S-Bahn anzureisen. Auch toll. Ihr könnt an diesem Tag kostenlos die Besucherterrasse nutzen.

Dort müsst ihr hin: Flughafenstraße 120, 40474 Düsseldorf



Und was findet ihr interessanter ??

Beliebte Posts