Review: Huawei MediaPad 10 Link - Mein Tablet to go.

Eigentlich habe mich mich ja lange gegen ein Tablet gewehrt. Warum soll ich denn auch, habe ich ein recht leichtes Netbook und ein Handy, noch ein elektronisches Gerät für unterwegs besitzen? 



Als jedoch mein Netbook immer kürzere Akkulaufzeiten anbot, und mein Handy immer langsamer wurde, wurde auch meine Neugier auf die Technik-Trendsetter immer größer. Allein der Preis von meist über 300 Euro schreckte mich ab. Ich wollte nicht einfach nur ein Tablet mit Wifi, sondern eines, was ich unterwegs mit Handykarte nutzen kann. Doch dafür ein Vermögen ausgeben, nein Danke!



Als nun vor zwei Wochen bei +Sparhandy  ein Angebot offeriert wurde, bei dem eine T-Mobile-Flat a 3 GB incl. eines HuaweiMediaPad 10 Link - Tablets angeboten wurde - und das nur für knapp 15 Euro im Monat - musste ich zugreifen. Nicht mal unbedingt wegen dem Tablet, sondern wegen einer Flatrate, die nicht nur ausreichendes "Unterwegs" - Volumen und eine super Netzabdeckung anbietet, sondern auch mit einer Hotspot-Flatrate kombiniert werden kann. Und das ist gerade für Zugfahrten eine total geniale Sache. Der eine Euro "Gerätepreis" ist mal von der Hand zu weisen, für mich war klar, das muss ich haben.



Um es gleich vorweg zu sagen - es gibt sicherlich bessere Geräte. Wichtig bei der Entscheidung für oder gegen das Huawei MediaPad10 Link sollten die Anwendungsgebiete sein. Wer unterwegs Emails bearbeiten und abrufen will, Bücher oder PDFs lesen, einfache Youtube-Videos schauen will oder ein bissl Solitär oder Mayong spielen will, für den reicht das Gerät vollkommen aus. Wer jedoch auch Fotos mit dem Tablet schießen will, der sollte sich lieber nach einem anderen Gerät umschauen. Die Kamera für vorne und hinten ist mehr als schwach und bietet nur arg pixelige Bilder. 



Das Gerät ist durch eine Aluminiumplatte auf der Rückseite sehr griffig und auch in Bezug auf die Temperatur heizt sich das Gerät nicht wesentlich auf. Das Gerät wiegt knapp 600 Gramm (und ist somit knapp 400 Gramm leichter als mein Tablet) und bietet einen 10 Zoll Bildschirm in Full HD. Das Gerät hat ein Speichervolumen von 8 GB, lässt sich aber via Micro-SD-Karte auf 32 GB aufrüsten. Als Anschlüsse gibt es einen Lade-Kabel-USB-Anschluss, einen Kopfhöhrerslot und ein verdecktes Fach für die SD und Handy-Karte. 



Das Gerät gibts derzeit für knapp 280 Euro bei Amazon (Stand 23.06.2013). Mitgeliefert wird ein Ladekabel und eine dünne Bedienungsanleitung. Alles andere muss man sich leider separat und nicht wirklich günstig zukaufen. 

In Sachen Betriebssystem ist Android 4.1.2 auf dem Gerät zu finden, was die meisten Smart-Phone-Besitzer von Ihren Handys kennen. Ich komme mit dem Programm ganz gut zurecht, störend ist nur, das nicht gebrauchte Apps aus der Vorinstallation nicht so einfach entfernt werden können. 



Die Handhabung ist super, auch der Bildschirm macht ein schönes Bild und ist auch bei leichtem Gegenlicht ganz gut zu erkennen, auch wenn das Display ziemlich verspiegelt ist (idealer Spiegel :D). Ich habe das Gerät knapp 6 Stunden am Stück in Bedienung gehabt, dabei Updates gemacht, Fotos ausprobiert, Videos und Radio-Livestream getestet, gechattet, geschrieben und gepostet, bevor der Akku gesagt hat, er will nicht mehr. Sobald ich Erfahrungswerte von Unterwegs habe, werde ich euch darüber berichten.



Auch das beiliegende +HUAWEI DACH -Spiel macht recht viel Spaß und zeigt keine Ruckler und Co. 

Für meine Zwecke ist dieses Tablet auf jeden Fall ausreichend, es ist kein High-End-Gerät, aber für Tablet - Anfänger aufgrund Größe, Handhabung und Preis die derzeit beste Wahl. Bezüglich der Langzeitanwendung habe ich noch keine Erfahrung - ein Updatebericht ist aber geplant. 

Beliebte Posts