Rezension: Gefühlsecht von Andrea Russo

Gefühlsecht - Andrea RussoBei so einem bescheidenen Winter gibt es immer mal wieder Zeit, seine Weihnachtsgeschenke abzuarbeiten. Diesmal habe ich "Gefühlsecht" von Andrea Russo gelesen, wieder so ein Frauenroman, und noch dazu ein deutscher...

Es geht um die Protagonistin Barbara, die einen Heiratsantrag bekommt und "ausversehen" Ja sagt. Und sich plötzlich so gar nicht mehr sicher ist, ob ihr Jürgen wirklich der richtige ist. Eigentlich eine recht spröde Geschichte... Dachte ich zumindest vorher, vor allem aufgrund des  Kaktus-Bildes auf dem Titelblatt.
Aber unterschätze nie Bücher mit Kaktus-Cover.

Für mich war dieses Buch das Highlight des bisherigen Jahres. Spritzig, frisch, offen und ehrlich. In Barbara konnte ich mich sofort einfühlen, viel zu viele Sachen die sie macht oder machen will, sind den meinigen "Macken" sehr ähnlich. Andrea Russo hat es geschafft, das ich in der S-Bahn saß und mich vor Lachen nicht mehr einbekommen habe (ich glaube meine Sitznachbarn haben gedacht ich habe einen an der Waffel). Und ein Grund, warum ich mir jetzt nach und nach alle Bücher von Andrea Russo holen werde. Ich habe (und das ist selten) das Buch solange nicht weggelegt, bis ich fertig war. (ca. 2 Uhr nachts). 

Für alle, die auf frische "Frauenromane" stehen, kann ich dieses Buch einfach nur empfehlen, und für alle, die sich gerade neu finden wollen, als Motivationslektüre auch. Und ich werde jetzt mal anfangen, meine Lotte-Liste zu schreiben :D

Das Buch "Gefühlsecht" bekommt ihr unter der ISBN 978-3-453-40685-8 für 7,95 Euro im Buchhandel. Ich leihe es auch gerne mal aus. Aber nur wenn ihr es wieder zurückgebt !!!

Beliebte Posts