Reisekamera - Kompakt, System oder Spiegelreflex ?

Digitale Kameras. Kaum jemand kommt heute noch ohne die kleinen Fotomacher aus, auch wenn das Thema Handyfotografie ziemlich auf dem Vormarsch ist. Viele Möglichkeiten gibt es, aber eigentlich steht man als Laie (wie ich einer bin) ziemlich hilflos da. Was bitte brauche ich denn nun eigentlich ? Schaue ich mir   die ganzen Bewertungen im Internet an, werde ich noch verwirrter. Da wird von Brennweiten, Schärfe und Unschärfe geredet, aber das was mich wirklich interessiert, kommt eigentlich zu kurz. Ich will ein schickes Foto machen ohne eine Wissenschaft erlernen zu müssen. Ich will Optionen haben, mal etwas nah und mal etwas fern zu fotografieren und auch mal was schnelles und mal was langsames. Und ich erhebe nicht den Anspruch daran, ein super High-End-Gerät zu besitzen, um meine Bilder in Häusergröße ausdrucken zu können. Mir reicht es, wenn der Mensch, der meine Fotos sieht, das Flair und das Gefühl entdeckt, was ich mit diesem Foto einfangen will.

In den Geschäften habe ich die Erfahrung gemacht, das man die aktuellen Trendgeräte oder die Kooperationspartner bevorzugt. Keine wirkliche Beratung, die mich weiterbringt und leider auch nicht die Möglichkeit, die Geräte mal wirklich auszuprobieren (außer vielleicht in die Hand zu nehmen und im Geschäft herumzufotografieren). Für mich als Reisender ist das natürlich kein Maßstab. In einem geschlossenen Raum ein paar Schnappschüsse zu machen sagt mir nix über die Qualität der Kamera aus.

Wenn man einfach nur ein paar nette Fotos haben will, dann reicht meines Erachtens eine Kompaktkamera aus. Ich habe eine Canon Powershot SX230 und diese hat mehrere Vorteile. Zum einen ist sie handlich und passt in jede Frauenhandtasche, zum anderen macht sie (bei gutem Wetter) sehr gute Landschaftsfotos (fast alle meiner Bilder sind damit gemacht) und auch ganz nette Videos. Auch hat sie einen optischen Zoom, der für eine kompakte Kamera durchaus beträchtlich ist.

Bild gemacht mit der Canon EOS 600D

Ein Nachteil der Kamera sind Bilder bei schlechten Witterungsverhältnissen. Dort wirken die Fotos oft verschwommen und undeutlich, auch Nahaufnahmen gelingen nur mit viel Geduld. Da alles über einen automatischen Fokus läuft, hab ich schon so einige Male geflucht.

Da ich das handliche an solchen Kameras sehr wohl zu schätzen weiss, habe ich lange überlegt, ob ich mir eine Systemkamera anschaffe. Der "Body" einer Systemkamera ist der einer Kompaktkamera gleichzusetzen, Vorteil sind jedoch wechselbare Objektive für jede Lebenlage. Aufgrund dieser Objektive werden die Kameras natürlich auch geringfügig schwerer. Viele Systemkameras haben schon Spiegelreflexqualitäten, jedoch sind die Ränder etwas unschärfer und je nach Größe des "digitalen" Spiegels auch die Qualität unterschiedlich. Ich hatte mich ja ziemlich in die Olympus PL3 verliebt, die nicht wirklich groß ist, aber sehr gute Fotos macht.

Wann brauche ich denn eine Spiegelreflexkamera ? Die DSLR - Kameras sind die Königsklasse der digitalen Fotografie. Ihr könnt einen Focus selbst setzen, habt zahlreiche Einstellmöglichkeiten und erstellt qualitativ recht hochwertige Fotos. Außerdem bietet euch solche eine Kamera auch bei schlechten Lichtverhältnissen eine gute Bildqualität.

Bild gemacht mit der Canon Powershot SX230

Warum ich mich schlussendlich nun doch für eine Spiegelreflexkamera entschieden habe ?

Zum einen war ich überrascht, das die Canon EOS 600D, welche ich nun mein eigen nenne, vom Gewicht her doch nicht so schwer ist. Klar sie ist etwas klobiger als die Systemkameras, aber das Bild und die Handhabung ist für mich als "CANON"-Freund einfach zu verstehen.

Zum anderen gibt es für die Spiegelreflexkameras zahlreiche Objektive von Fremdfirmen (z.b. Tamron). Schlussendlich war es dann aber doch der Preis, denn die doch im Schluss einen Tick bessere Spiegelreflexkamera hat genauso viel gekostet wie eine der aktuellen Systemkameras.

Schlussendlich hängt die Qualität eines Bildes natürlich auch vom Fotografen ab. Für den "Schnappschuss" im Urlaub oder gelegentliche Feierlichkeiten im privaten Kreis lohnt es sich meines Erachtens nicht, eine teure Kamera anzuschaffen. Will man die Bilder jedoch weiterverarbeiten und der Öffentlichkeit präsentieren, dann sollte man sich die Anschaffung einer guten Kamera wohl überlegen. Ich werde euch in Zukunft von meinen Spiegelreflex-Erfahrungen berichten und freue mich natürlich auch über eure Rückmeldungen...

Beliebte Posts