Eine Seefahrt die ist lustig...

DFDS Morgendämmerung King SeewaysLetzte Woche war ich ja unterwegs. Ein paar Tage Strandurlaub in Ijmuiden, um von dort aus eine Minikreuzfahrt mit DFDS anzutreten. Eine "Schifffahrt", die länger als 4 Stunden dauert, ein Abenteuer auf offener See und natürlich auch der Wunsch nach ein wenig Kreuzfahrtfeeling gaben Grund genug, den bei einer Auktion bei Aladoo gewonnen Gutschein Anfang Oktober endlich einzulösen. 
DFDS King Seeways Betten Standardklasse
Für uns gab es erst einmal nur das Grundprogramm. Kabine ohne Fenster in der einfachsten Klasse für eine Hin- und Rückfahrt von Ijmuiden nach Newcastle. Die gibt es normal auch schon recht günstig, mit etwas Glück kann man dies Angebot schon für knapp 100 Euro erstehen. Ergänzend hab ich dann noch ein Frühstück an Bord und die Busfahrt von Ijmuiden nach Amsterdam gebucht. 
DFDS King Seeways Masskottchen

Für das Frühstück zahlt man zusätzlich etwa 14 Euro pro Person, in dem aber alles außer Sonderwünsche (wie frisch gepresster Saft z.b.) enthalten ist. Das Restaurant ist toll, mit etwas Glück kann man von einigen Plätzen bei der Hinreise sogar einen Sonnenaufgang beobachten. 

Die Shuttlefahrt kostet 8 Euro, was aber aufgrund einer dreiviertel Stunde Fahrtzeit absolut im Rahmen ist. Da es sich bei den Schiffen von DFDS auch um eine Autofähre handelt, kann man auch mit seinem eigenen Auto nach England übersetzen. 
DFDS King Blo-g.info auf Reisen
Vorab habe ich mich natürlich informiert. Von lauten Motorgeräuschen war die Rede, von Frühstück was man sich sparen könnte... Aber all das kann ich auch als Normalgast nicht bestätigen. Unsere Kabine in der zweiten Etage (unter uns war nur noch das Kino) war klein, aber sauber. Man hat die Bewegungen des Schiffes hier unten zwar recht stark wahrgenommen, aber bis auf das fehlende Fenster fand ich die Vierer-Kabinen, die wir zu zweit bewohnten, eigentlich ganz in Ordnung. An Bord kann man sich neben den vorab angeboteten Dinner/Buffets, die mir ehrlich gesagt ein wenig zu teuer waren, auch noch individuell versorgen, jedoch kostet ein 0,3 l Wasserfläschchen schon mal 2 Euro. Besser also, sich vorher in Amsterdam/Ijmuiden und in Newcastle versorgen...

DFDS King Zollfrei einkaufenWer Zollfrei Parfum, Kleidung und Whisky kaufen will, der kann dann schon eher zuschlagen, die sind recht günstig zu haben. Auch ein Kasino, eine Sportsbar und ein Massagestudio lassen die Fahrt auf der King Seeways recht kurzweilig werden. Ich habe mich aus dem Trubel ein wenig herausgehalten und vor der Nachtruhe lieber noch einen Blick von Backbord auf die Nordsee geworfen. 

DFDS King Backbord den Nachthimmel geniessenEs hat genieselt, aber die Nordsee hat mir ein wagen Blick auf ihre Geheimnisse gezeigt. Man konnte die Lichter der Ölplattformen sehen und auch andere Schiffe sah man in der Dunkelheit. Einsam hat das nicht gewirkt. 
DFDS King Seeways Sonnenaufgang
DFDS King Seeways MorgendämmerungDie Nacht brachte zwar etwas Schlaf, wenn man sich einmal an das Schwanken gewöhnt hatte, war dennoch sehr kurz, weil wir die Zeitumstellung nicht beachtet hatten und so früh aufgewacht, das das Frühstücksbuffett noch nicht geöffnet war. Dies gab uns aber genug Zeit, um eine ruhige Nordsee und eine tolle Dämmerung zu erleben...

DFDS King Seeways Englische KüsteNach dem Frühstück sah man schon die Englische Küste, schroffe Felswände, den einen oder anderen Leuchturm und kleine Küstendörfer. 

Bei allerbestem Wetter war die Einfahrt in den Hafen von Newcastle eines der Highlights meines Urlaubes. Nach der Passkontrolle ging es dann per Shuttle in den Linksverkehr direkt nach Newcastle, was ich mir etwas anders vorgestellt hatte. 

Aber dazu mehr in einem anderen Bericht. England zeigte sich von seiner Wechselhaften Seite, im Shuttlebus ging es nach 5 Stunden wieder zurück Richtung Hafen. Nachdem eine deutsche Schulklasse die Etage 2, in der wir schliefen, zur Partyzone erklärt hatten, entschieden wir uns nach dem -an Board gehen- für einen Wechsel. Wenn noch Kabinen frei sind, kann man gegen einen Aufpreis die Kabine wechseln.

DFDS King Seeways Front - Auslaufen des SchiffesWir bekamen dann auch mit Abfahrt das Schiffes eine Kabine in Etage 9, mit Fenster und Blick Steuerbord, direkt an der Front des Schiffes. Ein traumhafter Blick, der jedoch bei der Überfahrt durch grauseliges Wetter getrübt wurde. Die Nordsee war... sagen wir.. sehr unruhig, und ich hätte nie gedacht, das so ein riesen Schiff sich anfühlen könnte, als würde es fliegen. 

Ich habe in dieser Nacht wohl nur eine Stunde ein wenig dösen können, ansonsten schaute ich immer wieder aus dem Fenster, wo ich im wagen Licht die Gischt der Nordsee sah, die über den Bug des Schiffes ströhmte. Ein wahrlich beeindruckendes Bild, der Kapitän und seine Crew schafften es jedoch mit geringfügiger Verspätung, uns sicher ans europäische Festland zu bringen.

Neben einer etwas blassen Nase habe ich jedoch einige schöne Eindrücke mit von Bord genommen und werd diese Minikreuzfahrt so schnell wohl nicht vergessen...

Habt ihr schon selbst so einen Ausflug gemacht ??

Einen tollen Bericht darüber findet ihr übrigens auch auf dem Blog von Heimatherz. Hier gehts lang...

Beliebte Posts