Keep on Racing... am Nürburgring

Nürburgring GT Masters
Wer mir auf Instagram aufmerksam folgt, wird es wohl schon mitbekommen haben. Das Wochenende vom 15-16.09. stand bei mir vollkommen im Schatten der Nürburg. Nach gut einem Jahr war ein Besuch an der Rennstrecke längs überfällig und umso freudiger erwartete ich das Wochenende mit dem Crew Chief des deutschen Nascar-Stammtisches Oli.

Nürburgring GT MastersZiel war das GT-Masters-Wochenende, wo ein bunt gemischtes Motor-Sport-Programm auf uns wartete.

Neben der ADAC GT Masters mit bekannten Fahrern wie den Stuck Brüdern und Heinz Harald Frentzen, oder Frank Stippler fahren noch die ADAC Formel Masters (die Einsteiger Formel Klasse für so einige bekannte Größen des Motorsports), der ATS Formel 3 Cup, die Mini-Throphy und die ADAC ProCars unter der Nürburg so ihre Runden. Ein volles Programm, was an beiden Tagen Motorsport von 9-17 Uhr garantiert.

Nürburgring GT Masters
GT Masters
Beim vorletzten Rennen auf dem Nürburgring ging es dann auch heiss her. Die sonst so dominierenden Porsche Fahrzeuge hatten mit zusätzlichen Gewichten zu kämpfen, so das schon im Qualifing eher Mercedes und BMW die Nase vorn. All die Gewinner, Rennberichte und mehr könnt ihr euch ja gerne auf der www.adac-gt-masters.de - Homepage anschauen. 

blo-g.info am Kommandostand am Nürburgring
Ich will euch jetzt gerne einen Einblick in das Drumherum bietet.. Was Passiert vor dem Rennen, während des Rennens und nach dem Rennen an einer Rennstrecke, wo sitzt man am Nürburgring am Besten und kann die coolsten Fotos machen ?? 


Crew Chief Oli
Oli als Boxenmarschall machte mich dann auch mit einigen Leuten bekannt, die man sonst bei Rennen so gar nicht zu Gesicht bekommt. Es ist unglaublich, welch ein personeller Aufwand so ein Rennen ist. Allein in der Box gibt es mehrere verschiedene "Aufpasser", sei es für die Pitlane, für die Boxenmauer, für Aus und -Einfahrt und für die Kontrolle der Fahrzeuge, es gibt Rennkommissare, die z.b. Strafen aussprechen, wenn sich nicht an die Gesetze der Rennserie gehalten werden und viele andere mehr. 

Während des Pitwalks, bei dem man sich als Gast der Rennserien mal die Boxenstrasse und die Autos in der Box anschauen konnte, hatten die Aufsichten auch jede Menge zu tun. Ein paar Autogramme habe ich sammeln können und hatte dannach auch noch die Ehre, in die Startaufstellung zu kommen. Es ist schon beeindruckend, zwischen all den flotten Mechanikern, PS Starken Autos und VIPs wie diesmal z.b. Ross Antony (wobei das Wort VIP... Nun ja :D) auf die gefüllten Tribünen zu schauen und zu wissen, das in 5 Minuten die Motoren anspringen und die Autos möglichst schnell ins Ziel bringen. Zugegeben, man kommt sich da auch ein klein wenig wie ein VIP vor, kommt man doch an einen Ort, wo sonst nicht jedermann hinkommt.
Blick von Mercedestribüne - Nürburgring
Falls ihr auch einmal das Glück habt, in eine Startaufstellung zu gehen, beachtet aber bitte einige Regeln. 1. Die Autos und Mechaniker haben immer Vorrang, 2. Den Anweisungen des Streckenpersonals ist Folge zu leisten,  3. Am besten von Platz 1 anfangen, da die Autos in den letzteren Reihen oftmals weniger gut besucht sind. Die besten Chancen, in die Startaufstellung zu kommen hat man bei den regelmäßigen VLN -Rennen am Nürburgring.

Nürburgring GT Masters - vom BoxendachWenn dann die Info erklingt, das die Startaufstellung geräumt werden muss, heisst es schnell einen guten Platz zu finden. Wenn man wirklich schnell ist, sollte man den Lauf zur Mercedestribüne wagen. Der Start eines jeden Rennens ist von hier aus am Nürburgring einfach super toll anzusehen. Man hat Einblick auf die Start-Ziel-Gerade, die erste Schikane und kann auch den weiteren Verlauf noch recht lang mitverfolgen.

Für Überholmanöver bietet sich die Tribüne hinter der Boxengasse (T12)  an, hier gibt es eine lange Gerade und am Ende die NGK-Schikane, bei der in fast jedem Rennen überholt wird. Wer mal einen Boxenstopp miterleben will, sollte in den kleineren Rennserien einen Blick aufs Boxendach werfen. Von dort aus kann man prima die Stops und auch Start/Ziel - Fahrten verfolgen.

Die Siegerehrung könnt ihr eigentlich nur mit ganz viel Glück oder in recht kleinen Serien miterleben. Ich habe noch nicht so viele Siegerehrungen miterlebt, aber die wenigen waren ein echtes Highlight. Auch ein Besuch in der Box solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen und solang ihr die Mechaniker, Fahrer und Mitarbeiter nicht stört, ist auch Fragen erlaubt...


Empfehlenswert ist auch immer der Bereich hinter den Boxen, auf dem dann die LKWs der Teams stehen. Die Hauptrennserie bekommt immer die Boxen direkt an der Rennstrecke. Alle anderen Rennserien verteilen sich dann über den großen Platz, der auch für die Rock am Ring Konzerte genutzt wird. Zwischendrin gibt es immer mal wieder Verkaufstände von einzelnen Teams und vor allem beim 24 h Rennen kann man hier auch tolle Racing Souvenirs abgreifen.

Im Park Ferme, der ebenfalls auf diesem Platz zu finden ist, sind nach dem Rennen auch alle Autos zu bestaunen, ein idealer Platz um coole Fotos der Rennboliden zu machen. Und mit etwas Glück trefft ihr vielleicht auch den einen oder anderen Fahrer.

Parken NürburgringDer Nürburgring bringt es übrigens mit sich, das es dort gelegentlich recht frisch ist. Im letzten Sommer hatte ich zeitweise das Gefühl, das mit die Hände gefrieren. Auch wenn ich den Raceboulevard nicht so wirklich schick finde, um sich aufzuwärmen und auszuruhen sind die die Hallen ideal. Wer dann noch ein wenig Shoppen will, kann sich an den div. Ständen und in den div. Läden auch noch das eine oder andere Racing-Shirt oder ähnliches kaufen.

Parken am Nürburgring kostet derzeit übrigens 5 Euro, da ihr aber einen ganzen Tag stehen könnt, find ich dies vollkommen in Ordnung. Wenn ihr euch auch die Nordschleifen anschauen wollt, empfehle ich euch, sofern ihr einen habt, einen Roller zu nutzen. An den einzelnen Streckenabschnitten kann es sein, das ihr mit dem Auto lange nach einem Parkplatz suchen müsst. Dafür sind die Plätze, wo die meisten Leute sind, auch Garant für wirklich tolle Bilder und Erlebnisse rund ums Schnellfahren....

Wahrt ihr auch schon mal an der Rennstrecke in der Eifel ?? Was sind eure Erfahrungen ? Schaut von euch jemand die GT-Master-Serie auf Kabel1 ?

Beliebte Posts