Sportlich, Sonnig, einfach Pink (mit Gewinnspiel)

Puuh... Das war es also... Und was soll ich sagen? Ich habe es geschafft. Ich habe die 5 Kilometer durchgestanden und habe nicht aufgegeben. Dabei war der Weg bis dahin ziemlich weit und ich bin stolz, das ich nicht überholt wurde und das ich bei den Walkern trotz Start als Schlusslicht mich ins gute Mittelfeld durchkämpfen konnte.

Doch fangen wir von vorne an. Also eigentlich am Bahnhof. Ich mit meinen riesigen Walkingstöcken im Gepäck, Laufschuhen und Sportsachen sah warscheinlich schon putzig aus, anders kann ich mir das nicht erklären, das so viele Menschen mich anschauten, als währe ich die neueste Attraktion von Dormagen. In Köln Deutz angekommen, gings der Pinken Horde hinterher. Da waren Frauen mit pinken Perücken, mit pinken Tüttüs und ich fühlte mich zeitweise eher an Karneval erinnert.

Der Tanzbrunnen war schnell erreicht und knapp 3 Stunden vor Beginn des Events war schon recht viel los.

Die erste Disziplin des Tages hieß "Anstehen". Die Schlange am Stand 7000 ff war schon recht lang und so kam es auch, das ich schnell ins Gespräch kam. Eine Dame die vor mir wartete war Yoga Lehrerin und bestritt schon den zweiten Kölner Womens-Run. Und davon gab es viele! Auf einigen Shirts zeigten Mädels, das sie nicht nur in Köln, sondern auch in Frankfurt und Hamburg mitgelaufen waren und das schon über Jahre hinweg. Respekt !!

Endlich vorne angekommen, bekam ich dann auch meine Nummer und mein Shirt. Pink. Und jede Menge Gutscheine. Für Zeitungen, Finisher - Tasche, Schwitzband und was weiss ich nicht noch alles.

Die nächse Disziplin war Massenumziehen. Da es nicht wirklich viele Umkleiden gab, wurde das Shirt einfach mal schnell an Ort und Stelle übergezogen. Da der Raum recht dunkel war, musste man da keine Hemmungen haben, waren ja zu 90 % eh Frauen. 

Disziplin Nummero 3 war dann das Sponsoren gucken. Neben Mercure, Siemens, Compeed, Alpro Soja, Birkenstock und Skoda hatte auch Kneipp einen Stand aufgebaut. Dort konnte man am Rädchen drehen und sich dannach mir Vitaminen erfrischen lassen. Am Rad hab ich wohl nicht so gut drehen können, aber der Drink "Kneipp Frauenmineralstoffe" hat mir bei der Hitze echt gut getan. 

Bevor es zum Großen Lauf nun ging war Aufwärmen angesagt. Bei Body Combat (Wild Herumboxing ) und anderen Übungen kam man schon vorm Lauf ziemlich ins Schwitzen... 

Nachdem ich noch mal Schlangestehen beim Gepäckabgeben und vor den Toiletten ausprobiert hatte, war es dann schon soweit. Die Massen strebten zum Start. Es gab einen Extra-Start-Bereich für Walker und da ich wusste, das ich nicht zu den schnellsten gehöre, wartete ich auch brav am Ende des Feldes. Eine nette junge Ärztin aus Neuss begleitete mich dann auch auf meinem Weg um die Strecke und so war der Lauf nicht ganz so anstrengend. 

Kommen wir aber zum eigentlichen Lauf..  Laute Musik, jubelnde Läuferinnen und richtig gute Laune. Wir Walker mussten rund 8 Minuten warten, bis wir starten konnten und während die Ballons, die während des Startes in den Himmel entlassen wurde, immer weiter entschwanden, standen wir immer noch... Als es dann endlich los ging, war die Euphorie und der Adrenalin so groß. Die Menschen entlang der Strecke feierten die Läufer und es war absolut motivierend, die Schilder und Musiker entlang der Strecken zu sehen. Die ersten drei Kilometer gingen bemerkenswert gut voran. Doch dann kamen Treppen und dannach hatte ich Seitenstechen. Mit ein paar Atemübungen ging es dann wieder und nach knapp 52 Minuten durchquerte ich dannn das Ziel. Das war schon ein Hochgefühl. Zum einen, diese Strecke geschaftt zu haben, zum anderen, doch einige überholt zu haben und doch eine recht gute persönliche Zeit hingelegt zu haben. Ich war stolz wie Oskar. Das abholen der Laufwunder - Finisher - Tasche und das Anstehen für die Urkunde war dann nur noch Beiwerk... 

Eines...-  oh weh - hab ich jedoch vergessen, und habe deshalb jetzt auch ziemlich Muskelkater... Nach dem Laufen sollte man sich unbedingt Dehnen! Ich habs nicht gemacht und merke jetzt sowohl Arme als auch Beine recht deutlich! Also denkt dran, falls ihr vorhabt, Sport (außerhalb des Wassers) zu betreiben, dannach immer einige Dehnübungen zu machen.

So, das war er, der Bericht über meinen Lauf. Es war toll und ich habe meine Challenge geschafft. Vielen Dank an Kneipp, das ihr mir das möglich gemacht habt und ich werde wohl auch im kommenden Jahr wieder mit dabei sein!

Ihr könnt übrigens auch gewinnen !! Es geht, wie ihr schon vermuten könnt um das Thema Sport. Ich will mehr über eure Lieblingssportart wissen und gerne auch von Zielen die ihr euch gesetzt habt! Mehr erfahrt ihr im Rafflecopter-Fenster. Zu gewinnen gibt es ein Set für alle Sportler(innen), oder die die es werden wollen. 


Im Paket sind enhalten
1 Trinkflasche für Sportler in Silber von Mercure
1 Nivea Long Repair Express Pflegespray (200 ml)
1 Trinkampulle Aronia + Immun
1 Fahrradsattelschutz, Body Lotion und Bleistift von Mercure
1 Probe Perwoll Waschmittel Schwarz sowie zwei Traubenzucker
1 Compeed Blasenflaster
1 Reis-Fit Mediteran 250 g 
1 Wäsche-Sack von Siemens
1 Überraschung von Kneipp 

Beliebte Posts