Lad dir ne App: Instagram

Als treuer Leser habt ihr es sicherlich schon gemerkt. Am Seitenaufbau von blo-g.info hat sich ein bissl was geändert (links findet ihr neu die Rubrik "Unterwegs aufgenommen" ). Außerdem wird euch das "Instagram Photo of the Week" jede Woche zu Disskussionen anregen oder einen Einblick in meine Woche geben.

Viele von euch waren natürlich neugierig und fragten nach.. Was ist eigentlich Instagram ? Und was kann man damit machen ? Nun ich will euch ein bissl was über das Programm erzählen und hoffe, das es nach diesem Bericht den einen oder anderen Instagramer mehr gibt.

In wenigen Worten? Instagram ist eine Bildbearbeitungsapp für das Handy. Ursprünglich einmal für IPhones entwickelt gibt es mittlerweile auch für Android-Handy eine passende App. Die Software gibt es 2 Jahre und sie hat in dieser Zeit unglaublich viele Fans (Stand 04/2012 20 Millionen User) gefunden. Dies liegt nicht nur an der Möglichkeit, Bilder zu bearbeiten, sondern auch an der Community, in welche man die Bilder hochladen und ähnlich wie in Social Networks seine Freunde und auch Fremde die Bilder bewerten und kommentieren lassen kann. Das Teilen zu Facebook, Twitter und Co. ist natürlich auch möglich.

Wenn man gerne Bilder macht und auch das Handy dazu nutzt, sollte man diese Software auf jeden Fall ausprobieren. Neben einer kurzen Anleitung durchs Programm gibts von mir natürlich auch noch ein paar Tipps, wie ihr die ersten Schritte mit Instagram machen könnt.

Instagram ist ganz einfach zu Installieren, einfach aus Appstore oder Googleplay downloaden, die App ist gratis. Danach muss man sich bei Instagram registrieren und kann hierbei auch die wichtigsten Facts niederschreiben. Anschließend kann es schon losgehen... Foto schießen oder aus einem Album auswählen, Bildausschnitt definieren und bearbeiten. Derzeit gibt es 18 Filter, die euer Bild dunkler, intensiver, schwarz-weiss, gelber, alt, irgendwie halt retro wirken lassen. Daneben gibt es noch eine Verwischfunktion und der Kontrast kann verstärkt werden. Auch einen Rahmen kann man nutzen, der je nach Filter vorgegeben ist. 

Ist man nun mit dem Bild zufrieden, wird das Bild durch klicken auf den Pfeil rechts oben auf die nächste Seite. Hier kommen wir auch schon zum ersten Tipp, was ihr bei der Veröffentlichung eurer Fotos machen solltet. In das obere Feld solltet ihr dem Foto ein Thema zuordnen, so seit ihr weltweit zu finden. Das geht ganz einfach. Ihr nutzt einen Hashtag (#) und gebt den Begriff dahinter ein. Wenn ihr also ein Auto fotografiert habt, so könnt ihr #Car #Cabrio #BMW z.b. eingeben und jeder, der nach einem Begriff in dem Portal sucht, findet auch euer Foto.


Danach könnt ihr entscheiden, wo ihr die Fotos teilt. Dazu sollte euer Instagram Account natürlich mit euren anderen Social Media-Accounts verknüpft sein. Mit Geotags könnt ihr euren Fotos mit passender Funktion eures Handys auch noch einen Ort zuordnen.

Mein Resüme: Für mich als jemand, der ständig unterwegs ist, eine Möglichkeit, meine Leser und Freunde mit auf Reise zu nehmen und eine tolle Spielerei für alle, die gerne Handyfotos machen. 

Wenn ihr jetzt lust bekommen habt, und noch Freunde bei Instagram sucht, schaut dort einfach nach BLOGINFO. Solltet ihr kein Handy haben mit dieser Funktion, könnt ihr meine Instagramfotos über Webstagram folgen.  

Freu mich über eure Erfahrungen zum Thema Instagram.

Beliebte Posts