Filmreview...American Pie - Das Klassentreffen

Nach American Pie, American Pie 2, American Pie - jetzt wird geheiratet kam im April nun auch Teil 4 in die deutschen Kinos. Knapp 10 Jahre nach der ersten Episode trifft sich die Clique wieder, um in Erinnerungen zu schwelgen, Chaos zu verbreiten oder einfach nur anzügliche Sachen zu machen...


Wie immer spielt Jim Levenstein in der ersten Episode des Filmes eine Hauptrolle. Mittlerweile ist er mit Michelle verheiratet und hat einen Sohn gezeugt. Der Zuschauer erfährt dann auch etwas über das Liebesleben der Levensteins. Aber der Film hat weit mehr zu bieten. Man erhält auch einen Einblick in die Entwicklung der Charaktere. Waren im Teil "Jetzt wird geheiratet" leider nicht alle Schauspieler dabei, so zeugt der aktuelle "Das Klassentreffen" - Film von guten Revieval-Qualitäten, denn zu diesem Jahrgangstreffen sind dann alle vor Ort und erleben dabei auf Stifflers Party und auch auf dem Klassentreffen einige verrückte Situationen. 


Der Film ist gut gemacht und passt in die Reigen der American - Pie - Reihe. Ich finde, das er weitaus besser als Teil 3 ist, und ich habe viel gelacht, fand jedoch einige Szenen auch arg grenzwertig und zu stark übertrieben. American Pie - Teil 4 birgt einige Überraschungen und ist recht kurzweilig, die Lacher sind teilweise schon was älter und basieren auch manchmal auf den Geschehnissen der letzten Episoden. Wer jedoch einen lustigen Abend verbringen will, nicht allzu viel Wert auf hohes "Filmniveau" legt und schon die vorherigen Teile ganz toll fand, sollte sich auch diesen Film anschauen....

Beliebte Posts