Schlemmer-Freunde in Aktion - Mein Tag als Iglo Produktmanager...

Vom Prinz-Tester und von Iglo wurde ich im Januar eingeladen, als "Produktmanager für einen Tag" nach Hamburg zu kommen...


Die Reise begann schon gegen 7 Uhr morgens, wobei ich jedoch, was die Anfahrtszeiten meiner 11 weiteren Begleiter angeht, im guten Mittelmaß lag. Selbst aus dem entfernten Ostbayern fand sich der Weg nach Hamburg... Nach knapp 4 1/2 Stunden Fahrt kam ich dann am Bahnhof an, wo ich gleich auch schon meine Bloggerkollegen Mary, Melanie und Michaela kennenlernen durfte.


Viel Zeit zum persönlichen Kennenlernen hatten wir jedoch nicht, denn schließlich hatten wir nur noch knapp 40 Minuten Zeit bis zum Beginn der Veranstaltung. Schnell ins NH-Hotel eingecheckt, Kamera eingepackt und auf gings in die nahe gelegene Kochschule von Thomas Krause.
Kurz nach 14 Uhr waren wir dann auch da... Und nachdem wir uns gesetzt hatten, ging es dann auch schon los. Wir wurden alle begrüßt und das kompetente Produktmanager- Team von Iglo stellte sich dann erst mal vor. In den folgenden 3 Stunden erfuhren wir von der Entwicklung, Geschichte, Vielfalt, Erstellung und Vermarktung so ziemlich alles, was man als Schlemmer-Filet-Fan wissen muss. Wir durften jede Menge Fragen stellen und natürlich auch die aktuellen Sorten probieren. Ein Film zeigte uns dann, wie der Fisch zum Stäbchen (oder in unserem Falle Schlemmerfilet) wird. Auch das Verpackungsdesign und die komplizierte Findung von neuen Sorten wurde diskutiert.


Natürlich wurden auch kritische Themen wie Nachhaltigkeit (im Bezug auf Überfischung) angesprochen, aber auch hier meisterte das Produktentwickler-Team aus dem Hause IGLO die Befragung und erklärten uns, das darauf sehr viel Wert gelegt werde. So werden bei der Fischung nur Fische in einer bestimmten Größe gefangen, so das der Nachwuchs heranwachsen kann.


Wir erfuhren mehr über das Werk in Bremerhaven, wo die Schlemmerfilets und auch die Fischstäbchen hergestellt wurden. Sehr interessant fand ich auch den Einblick in die Firmenhistorie. So gab es auch Produkte,  die sehr originell waren, sich aber nicht durchgesetzt haben, wie z.b. der Vulkano (leider gibt das Internet darüber nichts her, aber einen Minivulkan für die Pfanne hört sich schon ganz lustig an). Die neueste Schlemmerfiletkreation aus dem Hause Iglo ist das IGLO Schlemmerfilet "HÜTTENSCHMAUSS"


So gegen 17 Uhr waren wir dann so mit Informationen gefüttert worden, das wir uns selbst schon fast wie Produktmanager fühlten. Leider durften wir im Entscheidungsprozess um die neuen Schlemmerfilets nicht so ganz mitspielen, aber wer weiss, vielleicht werden wir ja irgendwann mal im Ideenprozess angerufen und gefragt...


Nun ging es zum kulinarischen Teil des Abends über. Zusammen mit Thomas Krause fing der Kochkurs des Abends an. Wer jetzt jedoch denkt, das wir dort Schlemmerfilet mit Salat gegessen haben, der hat weit gefehlt. Mit den Produkten von Iglo (z.b. dem TK-Italienischen Gemüse und den TK - Geschnittenen Zwiebeln) und mit zahlreichen frischen und ungewöhnlichen Produkten zauberten wir dann ein Drei -Gänge-Menü (was ihr übrigens in aller Ausführlichkeit auch im Blub Club bestaunen könnt). Einige Chefkochkniffe haben wir dann natürlich auch noch gelernt, so z.b. das man beim Zwiebeln schneiden den Mund voll (mit Wasser) haben sollte, damit die Augen nicht anfangen zu tränen. Auch gelernt haben wir eine sehr gute Taktik um Zwiebeln perfekt zu schneiden. Beim Aufgabenverteilen wurde ich dann der Nachspeise zugeteilt.


Erstellt haben wir süße Frühlingstaschen mit Beereneis. Die Frühlingstaschen gingen doch recht einfach. Den "Taschenteig" bekommt man im Asia-Handel, diesen wie im Video beschrieben legen, eine Banane mittig schneiden und dann vierteln und das gleiche mit einer Kiwi oder anderem Wunschobst machen (vorher aber schälen), dann einen halben Löffel Honig drauf und Nüsse oder gerösteter Sesam und dann zuklappen. Wie genau das funktioniert, könnt ihr im Video verfolgen...

Ich als Kind von zwei Köchen habe jedoch eine Weile gebraucht, bis ich den Dreh raus hatte, so das auch die eine oder andere Rolle ein wenig Viereckig aussah. Das Menü hat dann aber allen gut gemundet und nachdem  wir gegessen hatten, ging der gemeinsame Abend in der Kochschule so langsam zu Ende. Das Abschiednehmen von Thomas Krause und seinem Helfsengel, aber auch vom Team des Blubb Club´s war nicht ganz so leicht, ein Teil des Grüppchen lies den Abend dann im 20UP, einer Cocktailbar über den Dächern Hamburgs ausklingen. Dass das Aufstehen am nächsten Morgen nicht ganz so einfach war, kann man sich sicherlich vorstellen. Für einige wartete eine Barkassenfahrt, ich habe mich dann noch mit Yvonne von Annoras Lifestyle getroffen und bin mit ihr ein wenig durch das eisige Hamburg gelaufen.


Das Event war sehr gut gelungen und ich würde mich freuen, wieder einmal Gast von Iglo zu werden. Mal sehen ob dieses Jahr wieder Iglo-Botschafter gesucht werden...


Vielen Dank an Prinz-Tester und auch an Iglo für die tollen Tage in Hamburg!!!


Ach übrigens, wenn ihr mal vorbeischauen wollt, hier sind die Blogs meiner Kolleginnen... www.melliausosna.de ,www.elchimila.de, www.maryy.de und www.annoras-lifestyle.de

Beliebte Posts