Filmreview....Ziemlich beste Freunde

Wieder einmal war ich im Kino und habe mir diesmal einen Film angeschaut, der mir von zahlreichen Freunden und Bekannten als "echt empfehlenswert" angepriesen wurde. Nun gibt es hier natürlich auch meine Meinung dazu.

Der Film "Ziemlich beste Freunde" erzählt die Geschichte von Philippe ( François Cluzet) und Driss (gespielt von Omar Sy) und einer Freundschaft, die gegensätzlicher nicht sein kann. Philippe verfügt über ein umfangreiches Vermögen, ist jedoch seit einem Unfall unterhalb seines Kopfes gelähmt. Driss ist ein armer "Taugenichts" aus den Slums, der gerade frisch aus dem Gefängnis entlassen wurde und bei seiner Tante lebt. Gesund aber mit wenig Elan, irgendetwas zu tun, was ihn weiterbringen würde. Nun stellt sich Driss vor, ohne Referenzen und eigentlich nur, um eine Unterschrift abzugreifen und findet sich einen Tag später als Angestellter für alle Lebenslagen im Haushalte Philippes wieder. Der Weg scheint für den "Taugenichts" schwer, doch Driss findet durch seine lockere Art nicht nur einen Weg in das Herz seines Arbeitgebers, sondern auch das in das Herz eines jeden Zuschauers...  Durch lustige Sprüche wie... "Keine Arme... keine Schokolade.." oder "Bleiben Sie ruhig sitzen, ich finde alleine heraus" die in diesem Film wirklich komisch wirken... wirkt der Film so gar nicht wie eine Tragik-Komödie, sondern wie eine wirklich gut gelungene Geschichte einer tiefen Freundschaft. 



Ein Film, den man sich unbedingt anschauen sollte. Ob noch schnell im Kino oder in einem halben Jahr auf DVD, sei jedem selbst überlassen, aber es ist einer der besten französichen Filme, die ich je gesehen habe. Die Zeit vergeht wie im Flug und die Musik ist bunt gemischt und passt mit Klassikstücken ebenso wie Musik von Earth Wind & Fire zum ganzen Film wie die Faust aufs Auge... 


Habt ihr den Film schon gesehen ??

Beliebte Posts