Sonntag ist Bügeltag..

Wie viele Berufstätige nutze ich den Sonntag schon seit ewigen Zeiten als Bügeltag. Sind es sonst Hemden und Hosen, die auf meinen ,nun doch schon in die Jahre gekommenen, Bügeltisch landen, so nutze ich diese treue Seele diesmal als Basteltisch. Keine Sorgen, meine Hosen und Hemden bleiben erhalten und werde nicht zerpflückt, ich habe mich diesmal mit Bügelbildern versucht.


Mittlerweile kann man sich ja fast alles ausdrucken und auf ein beliebiges Kleidungsstück oder eine Tasche Bügeln oder Bügeln lassen. Oftmals sehen die Sachen aber im Nachhinein nicht so gut aus wie auf dem Rechner. Es wird farblos und langweilig. Das geht natürlich auch anders. Wenn die Bügelmotive von Profis hergestellt werden, könnt auch ihr zum Bügelmaniac werden und alle werden euch beneiden :D

Zur Vorgeschichte. Vor einigen Tagen bin ich durch Twitter auf die Homepage von Emotionsandreasons.de gekommen. Dort wurden Extremtester für Bügelbilder gesucht. Nun habe ich ein  Lieblings-Oberteil zuhause, was am Arm leider ein kleines Loch hat. Ich habe Eins und Eins zusammengezählt, meine Chance genutzt und mich beworben. Ausgesucht/Gewünscht  habe ich mir dann das Rennauto in Silber, den Schriftzug Peace Warrior und den Glückspilz in rot /gold . Keine zwei Wochen später lagen meine gewünschten Bügelbilder dann auch schon vor mir, incl. einer Bügelanleitung (die man vorher auch lesen sollte...).


Und ich habe dann anstatt der ganzen Hosen einfach mal Bilder gebügelt. Zuerst kam mein Problemfall - das Oberteil mit dem Loch - dran. Von der Größe her passte hier ideal der Peace Waarior Bügelschriftzug  und diesen habe ich dann auch genutzt. Also Bügeleisen vorgeheizt, Backpapier zugeschnitten und Oberteil gut Positioniert. Dann Bügelbild platziert und los ging es... Ich hatte ja schon Erfahrungen mit Bügelbildern aus dem Drucker und war deshalb recht vorsichtig. Aber alles kein Problem. Nach knapp 2 Minuten Bügeln konnte ich die Bügelfolie abziehen und.... Das Ergebnis... Der absolute Hammer... Zum einen wurde das kleine Loch absolut verdeckt, zum anderen strahlt dieses silber-glitter richtig gut auf dem Grau.... Und eines meiner Lieblingsoberteile ist gerettet.


Einmal in Fahrt habe ich mich gleich an das zweite Projekt gemacht. Ich habe eine einfache grüne Tragetasche ohne viel Schnick-Schnack, die ich ein wenig aufpeppen wollte. Was passt besser auf eine Grüne Wald und Wiesen-Tasche als ein Glückspilz. Dieses Projekt gestaltete sich ein wenig schwieriger, da es insgesamt drei Komponenten hat. der Schriftzug war schnell da. Dann kam das goldene Unterteil des Pilzes. Ich helles Köpfchen habe natürlich nicht die Anleitung gelesen, das man die Bügelfolie kalt abziehen muss und wunderte mich, warum diese sich irgendwie nicht von der Bügelfolie löste. Nachdem ich nachgelesen hatte, funktionierte das auch einwandfrei (einfach kalt abziehen...). Das rote Häubchen wurde nachträglich aufgebügelt, dies hat an ein paar Stellen nicht so 100 % gepasst, aber sieht im End-Ergebnis trotzdem richtig toll aus. 


Mein Lieblings-Oberteil werde ich die kommende Woche gleich mal tragen und es dadurch einem Härtetest unterziehen. Links waschen ist wichtig, aber ich bin gespannt, ob die Bügelbilder die Odyssee Waschmaschine ohne Schaden überstehen...
Mein erstes Resüme ist auf jeden Fall sehr gut. Hochwertige Verarbeitung, originelle Motive und leichte Handhabung. Und die Anleitung ist wirklich hilfreich (vor allem bei güldenen Bügelbildern :)).
Vorteil ist vor allem die freie Wahl von Farben und die "handgemachte" Herstellung, die euch ein absolutes Unikat sichert.

Ich habe noch ein paar Minibügelmotive "Blüten" bekommen, 3 davon schicke ich gerne weiter.

Die ersten drei Kommentare mit Kontaktmöglichkeit bekommen eine "Blüte" zum Aufbügeln per Postkarte zugeschickt

Beliebte Posts