Reifen, Rennen und Motoren - Die 24h vom Nürburgring aus blo-g.infos Sicht...

Dank der hilfreichen Unterstützung von zahlreichen Freunden habe ich es doch tatsächlich geschafft. Auf der Facebook-Fanseite von Motorvision war ich der Gewinner der 24h Rennen - Wochenendkarten incl. Hotel.
Nach einigen kleinen Anlaufschwierigkeiten (anderes Hotel, Übergabe der Karten) hatten wir dann am Freitag morgen unserer Wochenendkarten. Lustiges orangenes Bändele um und auf gings ins Getümmel. Wir haben schon den einen oder anderen VLN Lauf gesehen und auch schon ein paar 24h Rennen besucht, aber mit dem Wetter hatten wir es diesmal nicht so wirklich. So gab es zwar am Freitag ein paar sonnige Minuten, der Samstag jedoch war bis in die Abendstunden hinein ziemlich nass...


Wir haben uns natürlich die Laune nicht verderben lassen. Es gibt in der Eifel kein falsches Wetter, nur falsche Kleidung :D. Und zu irgendwas ist dieser lustige Betonbau im Eingangsbereich ja gut (trocken, warm und es gibt was zu essen :D).


Freitag hieß es dann erst mal Fahrerlager. Da der Porsche WorldCup und auch die MiniChallenge und der Seat Leon Super Cup mit von der Partie waren, war es dort ziemlich voll. Am Freitag morgen waren dann auch weniger Fans da, so das wir einigen sehen konnten.


Lustig war ein Gimmick von Dunlop, dort bekam man Kart-reifen und einen goldenen Edding, mit dem mann auf Autogrammjagd gehen konnte. Auch ein paar T-Shirts, zum Beispiel von Rowe und von Mini gab es und natürlich die obligatorischen Gutscheine von Live Strip Racing. Und jede Menge Gummibärchen von Haribo (in Autoform :D)


Aber wir waren ja nicht zum Abgreifen von Give Aways gekommen, sondern wollten auch Autos sehen. So haben wir uns von der Tribüne hinter der Boxengasse die Oldtimer und das Rennen von denen angeschaut, das freie Training der Porsches und vieles mehr. Auch in der Box konnte man den Blick auf das eine oder andere Auto vom 24h Rennen erhaschen, aber am Freitag hielten sich viele Teams bedeckt...


Durch einen lustigen Zufall kamen wir dann zu Eintrittskarten für das M-Festival. Dies war eine Bühne oben am Hatzenbach, mit super Blick auf die Schikane und die Einfahrt zur Nordschleife. Da in den Abendstunden die Sonne rauskam und dort oben tolle Musik und leckeres Essen (by Kotaska z.b.) zu finden war, haben wir uns es einige Zeit gemütlich gemacht und ein wenig Training geschaut.


Das Design Hotel in Bonn war recht schick, nur hatten wir schon eine gute Stunde zu fahren, von daher war der Weg jetzt doch nicht so nah.


Der Samstag begann seeeehhhrrr früh. Ich glaube wir waren schon kurz vor 8 an der Rennstrecke, doch die Idee hatten wohl viele. Wir haben den Morgen genutzt, um noch mal ins Fahrerlager zu gehen und haben uns dann den Porsche Cup von der Hauptribüne aus angeschaut. Bei gefühlten +5 Grad kann jedoch jeder nachvollziehen, das man dannach nicht noch 4 Stunden auf den Start des 24h Rennens warten will, also gings noch mal ins Warme und dann noch mal kurz zu den Minis :D.


Als wir zurückkamen, war die Hauptribüne so was von übervoll, das habe ich bisher noch bei keinem Rennen gesehen. Da auch Mercedes-Tribüne und BMW Tribüne ziemlich voll waren, suchten wir uns einen guten Blick im Innenbereich (durch Gitter). Es war zum Fotografieren ziemlich ungünstig, das Feeling, die Autos ganz nah zu sehen, war jedoch absolut der Hammer..


Die nächsten Stunden verbrachten wir an verschiedenen Stellen am Ring, schauten das Rennen, lauschten dem Streckensprecher und hofften auf wenig Regen. Der blieb dann auch aus. Da es überall ziemlich voll war, zogen wir uns wieder zum M-Festival Gelände zurück und durften auf dem Rückweg sogar in einem Vip-Shuttle direkt ins Fahrerlager mitfahren.


Als es so langsam dunkel wurde, war uns der gefühlte 24h Tag dann doch genug und wir fuhren ins Hotel zurück. Auch der folgende Tag war ruhig und die Zieleinfahrt echt toll. Vor allem spielte da das Wetter mit.


Wenn ihr übrigens noch mehr Fotos zum 24h Rennen sehen wollt, so empfehle ich euch einen Blick auf www.racing14.de


Wir sind auf jeden Fall im kommenden Jahr wieder mit von der Partie, wir freuen uns über Empfehlungen über nahe und günstige Unterkünfte (und damit meinen wir nicht Zeltdörfer wie das von Nissan :D)


Danke nochmal an Motorvision !!!

Beliebte Posts