Jelly Belly erobern die Welt...

Naschkatzen haben es auf der Welt ziemlich schwer. Überall, ja selbst in der Wüste, locken die ultimativen Versuchungen, und selbst, wenn man der Schokolade den Kampf angesagt hat, kommen da so kleine leckere Bohnen daher, die angeblich pro Stück nur 4kcal. haben. Wenn man jetzt überlegt, das ein Gummibärchen ganze 7 kcal hat, so ist das ja das wahre Kalorienwunder.

So ist es also auch kein Wunder, das der Siegeszug in Amerika begonnnen hat, dort wo auch Weight Watchers und Cola Light erfunden wurden. Es waren zwei Deutsche, die Familie Goelitz, die auf die Idee kamen, die kleinen leckeren Böhnchen zu vermarkten, die Idee zur Marke Jelly Beans war geboren. Schon seit Mitte der 70er gibt es verschiedene Geschmacksrichtungen, mittlerweile sind es 50 Sorten (Quelle: Wikipedia). Darunter sind auch so lustige Sorten wie Erdbeer-Käsekuchen und Karamell Popcorn.  Mehr dazu könnt ihr aber im Internet unter http://www.jellybelly.de nachlesen.

Nun muss ich ehrlich zugeben, das ich in Amerika schon versucht war, dies kleinen Böhnchen mal zu probieren. Einzig die Tatsache, das ich von der Auswahl in den Staaten und meiner Entscheidungsunfreudigkeit abgehalten wurde, zeigt, das ich, was Jelly Belly Beans angeht, noch vollkommen unbedarft bin.

Jelly Belly Freiheitsstatue
 in Las Vegas
Das sollte sich nun ändern. Wie der Zufall so will, bin ich in den Besitz einer lustigen bunten Mischung aus allem möglichen Geschmacksrichtungen gekommen und nach anfänglichen neugierigen beäugen machten wir uns dann auch daran, die Sachen zu probieren.

Hier zeigt sich auch, das die Geschmäcker verschieden sind. Während ich die sauren Bohnen regelrecht verschlungen habe und z.b. Pina Colada gar nicht mochte, kamen diese Sorte bei meinem Mittester recht gut an.

Jedenfalls haben wir die 4 Packungen innerhalb von 3 Tagen komplett zum verschwinden gebracht. Da ist dann auch die Kalorien-Frage wieder überflüssig.

Bei meinem nächsten USA Urlaub, oder falls mir die Jelly Bellys hier in Deutschland über den Weg laufen, werde ich sie mir auf jeden Fall holen. Wenn ich das richtig gelesen habe, werden die sogar aus den USA importiert. Natürlich ist es nichts, was man in großen Mengen essen sollte, aber wenn ihr schon immer mal einen Erbeerkuchen für nur 21 kcal vernaschen wollt, dann solltet ihr mal die Jelly Beans ausprobieren.

Ich würd mich freuen, wenn es auch ein paar Aktions-Jelly-Beans für Deutschland gäbe. Geschmack Brezel für Bayern oder Berlinergeschmack. Auch so eine Schwarz, Rot, Gold - Mischung für die Fußball-WM macht sich sicherlich gut...

Beliebte Posts