Neutrogena - Klar (und Rein) - So muss ein Waschgel sein...

Was beneide ich alle Frauen & Männer, die eine Haut wie ein Pfirsich haben. Ich zähle leider nicht dazu. Hatte ich vor 10 Jahren noch die Hoffnung, das sich meine Haut spätestens mit 30 zu lupenreiner Pfirsich-Haut entwickelt, so hab ich mich wohl getäuscht. Nun hab ich vieles probiert, dem Abhilfe zu schaffen.
Immer wieder wird empfohlen, die Haut mit einem entsprechenden Mittel zu reinigen und damit die Poren "atmen" zu lassen. Was hab ich nicht schon ausprobiert. Von Alkohol (was die Haut ziemlich austrocknet) zu amerikanischen Produkten (die leider die Handtücher auch ausbleichen) bis hin zu Sachen, die der Doc mir verschrieben hat.

Auch Neutrogena versucht sein Glück und wirft mitNeutrogena® Visibly Clear  ® Pink Grapefruit ein neues Reinigungsprodukt auf den Markt.

Nun hab ich mich auch daran versucht. Um es gleich zu sagen, der Grapefruit Geruch riecht ein wenig wie das Reinigungsmittel, welches wir immer zum Flurwischen nutzen. Es ist nicht unangenehm, aber man will halt auch nicht nach Reinigungsmittel riechen. Das Gel riecht ein klein wenig angenehmer und dezenter, die Waschcreme etwas herber.

Die Konsistenz ist angenehm, auch das Verteilen auf der Haut ist einfach und ein leichter Schäumeffekt ist auch da. Bei der Neutrogena Waschcreme hatte ich den Eindruck, das meine T-Zone (also der Bereich, der sonst immer recht fettig ist) nach der Behandlung recht trocken wirkte. Beim Gel (welches ich in den letzten Tagen im Urlaub getestet habe) ist diese Wirkung nicht zu beobachen. Was ich jedoch bemerke ist, das die Poren bei der Waschcreme effektiver gereinigt werden als beim Waschgel. Zumal aus der Probe recht wenig zu entnehmen ist.

Alles in allem war ich recht zufrieden, eine Wirkung ist bei der Waschcreme zu sehen, bei dem Waschgel bisher noch nicht... Aber ich bleibe dran. Den Geruch sollte man jedoch optimieren...


Beliebte Posts