Eis-Kalte Leidenschaft...

Wenn es eine Sünde gibt, von der ich nicht ablassen kann, so ist es Eis. Ich esse die kälteste Versuchung im Sommer, im Winter, im Frühling und im Herbst. Und ich bin wahrscheinlich nicht die einzige Verrückte, der das so geht.

Nun haben wir hier im Ort die beste Eis-Diele von Deutschland (zumindest nach meiner Meinung) und ein Vergleich ist wahrlich schwer. Leider hat die Eiskultur aber bei Nicht-Eis-Wetter oft geschlossen, so das eine Lösung her muss. Ich esse zwar auch gerne ein Russisches Eis namens Blombir, aber hier gibt es nur eine Sorte die überzeugt (Vanille). Eine Lösung muss her -  Eis selbst herstellen -
Wie macht man Eis zuhause?

 Ich habe das schon verschiedenes ausprobiert. Im letzten Jahr gab es ein Versuch mit einer Eismaschine, aber irgendwie ist aus dem Zeug, was ich da reingekippt habe, trotz Anleitung nie was geworden. Auch diverse Experimente mit Joghurts oder Süßigkeiten, die man wohl einfrieren kann, haben so richtig keinen Erfolg gebracht. 

Vor kurzen ist mir dann "Eiszauber für Joghurt" von Diamant-Zucker aufgefallen und ich dachte mir, ich probier es mal damit aus. Ich muss dazu sagen, das ich kein Frucht-Eis-Fan bin. Woran das liegt, kann ich nicht sagen, aber ich mag Sorten wie Karamell, Stracciatella, Schoko und Vanille nun mal lieber wie die frischen fruchtigen Sorten. Schon im vergangen Jahr gab es Eiszauber zu kaufen, da dieser aber nur für Frucht-Säfte und Co. geeignet war, habe ich den Versuch gleich gelassen. Nun gibt es die Joghurt-Variante und ich werd damit mein Glück versuchen.


Die Herstellung

Ich machte mich also an die Arbeit, stellte einen Joguhrt, drei Gläser sowie den Eiszauber bereit. Zuerst bereitete ich die Grundmischung zu. 350 Gramm Joguhrt, dazu den Eiszauber und dann erst mal kräftig durchgemixt. Dies ist super einfach und sogar mit Kindern machbar. Ein erster Geschmackstest ergab, das die Grundmischung gar nicht mal so schlecht schmeckt, jedoch empfand ich die Mischung als recht Zitronenlastig, was wohl an der Citronensäure in der Mischung lag. Ich hatte mir vorher überlegt, drei Sorten auszuprobieren.

Schokolade vorm Einfrieren..
1. Schokolade (mit Kakao + Grundmischung)
2. Sauerkirsch nach Mamas Art (mit Sauerkirsch-Marmelade + Grundmischung)
3. Karamell - Schokostreusel ( mit Karamel-Zauber-Creme von Rewe + Schokostreusel + Grundmischung)

Die Zubereitung war Easy, ich habe pro Glas 5 Esslöffel Joguhrt + Zutaten verwenden und das ganze gut verrührt.  Anschließend verschwanden die Gläser im Gefrierfax. Nach knapp 5 Stunden war das Eis dann auch von der Konsistenz her fertig.

Das Ergebnis und ein Resümee

Um eine neutrale Meinung zu haben, lies ich die Produkte (ohne zu sagen was es ist) von einer dritten Person testen. Ich fragte nach dem Geschmack und bat um einen Tipp, um was es sich bei den jeweiligen Produkten handeln würde.

1. Schokolade wurde richtig erraten, hier wurde aber gesagt, das eine zu säuerliche Note vorhanden wäre.
Karamell-Schokostreusel als Eis
2. Beim  Joguhrt - Sauerkirsch-Eis wurde ein neutraler Geschmack festgestellt , man konnte die Sauerkirsche nur herausschmecken, wenn man zufällig einen größeren roten Klumpen abbekam. Dieses Eis wurde jedoch vom Geschmack her als bestes bewertet.
3. Das Karamell - Eis. Hier wurde auf Vanille-Zitronen-Eis getippt. Da die Kombination etwas seltsam ist, kam es nicht so gut an.

Sauerkirsch-Eis
Meiner Meinung nach war das Eis Nr. 3 das interessanteste, ich konnte hier Karamell rausschmecken, aber ich wusste ja auch was ich an Zutaten verwendet habe. 

Die Konsistenz als Eis und die Idee zum Produkt ist sehr gut, auch die Handhabung ist einfach, ich würde mir jedoch wünschen, das das Produkt nicht so zitronen-lastig ist. Von der Süße her finde ich das Produkt vollkommen ok. 

Also Diamant-Zucker, meldet euch, wenn der Zitronen-Geschmack weg ist, dann bestell ich gleich eine ganze Palette :D

Wenn ihr mehr über die Eiszauber-Sorten wissen wollt, schaut mal auf www.eis-zauber.de/

Beliebte Posts