Bye Bye Vegas

Unsere letzten Stunden in Las Vegas sind angebrochen, in ca. 2 Stunden geht unser Flug mit Condor zurück nach kalt Deutschland. An die 26 Grad hier kann man sich gut gewöhnen. In den vergangen Tagen haben wir geschlemmt, gespielt, geshoppt und geraced.

Unsere Tour von Page zurück führte uns am Donnerstag an einige Landschaftliche Highlights vorbei, ich empfehle euch, diese Route, obwohl eine halbe Stunde länger als über Flagstaff,  falls ihr mit dem Auto unterwegs seit, auf jeden Fall abzufahren... Unglaubliche Weiten inmitten von Felsformationen und einen kurzen Einblick nach Utah sind wirklich ein Highlight. 

Nach knapp 4 1/2 Stunden waren wir Back in Las Vegas und haben dort ganz a-zyklisch am Nachmittag noch den Strip unsicher gemacht.

So waren wir an diesem Abend noch in der M&Ms-World, ein Riesen Shop, in dem ihr alles von A-Z von M&M bekommt. In der vierten Etage gibt es auch eine kleine Auswahl an Nascar-Sachen. Es herrschte ein enormer Zulauf und auch in dem riesigen Coca Cola Shop, der Nebenan war, war richtig viel los.

Ein paar M&Ms zum probieren und ein paar Roulette-Chips für unsere Souvenir-Sammlung haben wir dann doch noch gekauft.

Am Strip hat im vergangen Jahr auch ein Hard Rock Cafe aufgemacht, welchem wir dann auch gleich noch einen Besuch abgestattet haben. Und was soll ich sagen, ich hab mich dort natürlich mit T-Shirt und Bag eingedeckt und bin ab sofort auch ALL ACCESS MEMBER. Mal schauen, was ich damit noch so alles anfangen kann :D

Nach einem kurzen Abstecher durch die Welt der Reichen (eine Mall mit Gucci, Versace & Co.) haben wir dann die Monorail-Bahn ausprobiert, die mit 5 Dollar pro Strecke schon ziemlich zu Buche schlägt.

Am Freitag nutzten wir die frühe Stunde, um uns in einer Mall ein wenig zu bekleiden. Bei Fossil trafen wir dann auch gleich eine ausgewanderte Deutsche aus Düsseldorf, mit der wir uns dann eine Weile unterhielten.

Eigentlich wollten wir danach im Mandalay Bay den Shark Relief anschauen, aber ich finde, knapp 17 Dollar pro Person sind dann doch etwas happig. In diesem Hotel gibt es übrigens eine riesen Poollandschaft mit echten Wellen und Strand.

Das Luxor gleich daneben befindet sich in einer Pyramide (Die Zimmer würde ich mir so gerne mal anschauen). Zumindest Essen kann man dort ganz gut, das Buffett war echt lecker und mit frischen Krabben und Creme Brulée und solchen leckeren Sachen....

Auch die anderen Hotels entlang des Strips haben wir besucht, jedoch gibt es sooo viele Attraktionen, das man dazu Tage bräuchte. Im MGM gibt es Löwen und einen tollen Shop zu bestaunen, am Bellagio gibt es ein  tolles Wasserspektakel alle Stunde. Auch das Treasure Island bietet eine tolle Show.

Am Samstag haben wir uns dann mit dem Spielen versucht, aber ehrlich gesagt nicht so viel Glück gehabt. Wenn ihr übrigens mit Kindern nach Las Vegas fahrt, solltet ihr unbedingt das Circus Circus besuchen, da gibt es eine ganze Etage wie ein riesen Jahrmarkt nur für Kinder...

Heute waren wir vormittag noch mal in nem Outlet, und am Flughafen warteten dann schon wieder viele Mitreisende... Dieser Flughafen ist aber bisher einer der besten die ich erlebt habe. Free Wifi, schnelle Abwicklung, im Gate-Bereich Spielautomaten und auch Shops und ein Blick direkt auf die Stadt (damit man noch mal richtig Fernweh bekommt). Achso, wir waren auch noch beim "Ortsschild". Dort kommt man übrigens am besten mit dem Auto hin, ggf. auch mit einem Reisebus und mit viel Fitness auch zu Fuß. Auch dort wird aber Geld verdient, eine Dame bietet an, Ihnen ihre Fotos für ein kleines Entgeld zu schießen....

Unser Flieger zurück...
Ich danke allen Lesern und Mitreisendenen und freu mich, bald wieder zuhause zu sein. Morgen gehts erst mal ins Kempinski Frankfurt Gravenbruch und dann ab nach Hause..






Beliebte Posts