Florida: Sansibel Island und Mega Store


Nach einer unruhigen Nacht (Zeitumstellung und so :D) gab es heute morgen seltsame Brötchen und lauter Süßkram mit Wegwerfbesteck. Es war „super“ süß. Nun denn, immerhin was im Magen, als wir uns aufmachten, Sansibel und Captiva Island zu erkunden. Über eine Brücke, die 5 Dollar Gebühr kostet, die es aber Wert sind. 

Nachdem wir uns das Navi sparen wollten und einfach mal drauf los gefahren sind, sind wir irgendwo in einer Floridanischen Dschungel-Sackgasse raus gekommen. Ich hab mich dann einfach mal getraut, ein wenig zu lotsen, so dass wir dann an einem total schönen Strand auf Sansibel Island ankamen. Nachdem wir unser Auto geparkt hatten, ging es auf zum Muschelstrand. So viele Muscheln auf einmal hab ich echt noch nirgends gesehen. Der Hammer (auch für meine Füße, die dannach ziemlich schmerzten :D) Es waren ähnliche Muscheln wie an der Nordsee, aber um ein vielfaches dicker und stabiler. Außerdem konnte man zahlreiche Krabben und Vögel beobachten. Dann kam etwas auf den Strand zugeschossen, von dem ich erst dachte, das es sich um einen Hai handelt... Aber nur wenig später sah ich dann, das es Delphine waren, vermutlich auf Jagd oder beim Spielen. 

Eine Weile sind wir noch am Strand entlang gelaufen und haben uns dann entschlossen, den Rest der Insel noch abzufahren. Das kann ewig dauern wenn man nur 20-30 Meilen die Stunde fahren darf. Am Ende der Insel gab es einen Starbucks, die einen total leckeren Melonendrink hatten, der uns ungemein erfrischt hat. Da jedoch der Stand schon ziemlich gut mit zahlreichen Touristen und Hotelgästen belegt waren, haben wir uns den Badeausflug gespart..

Wieder zurück auf dem Festland haben wir dann am Sonntag einen offenen Mall gesucht. Was in Deutschland ein Ding der Unmöglichkeit ist, ist hier kein Problem. Also ging es am Sonntag nachmittag erst mal in einen recht großen TARGET MARKET. Der hatte „fast“ alles, was man so gebrauchen kann. Sogar Augentropfen und Kühlkoffer und Mützen und Batterien und....

Hab total leckeres Weight Watchers Eis bekommen... Warum gibt es sowas net in Deutschland :D

Naja die Rechnung für alles war schon ein wenig hoch, aber wir haben ja auch einiges geholt. Unter anderem auch Jeans von Wrangler für einen gefühlten Apfel und ein Ei. Vormerken, nicht so viele Klamotten einpacken...

Leider mussten wir dann unser Auto tauschen, da im dicken Amischlitten leider nicht das Navi funzte. Mit kleinerem Auto gings dann weiter. Zurück im Hotel, dann erst mal Schwimming-Pool getestet und dann abends beim gegenüberliegenden Taco Bell lecker Sachen gegessen. Dann war der Tag auch schon vorbei...

Beliebte Posts