Dienstag, 29. April 2014

Gewinnspiele selbst veranstalten... Aber wie ?

Kennt ihr das ? Ihr wollt ein Gewinnspiel veranstalten und überlegt stundenlang... Joaar... Was könnte ich denn machen, wie könnte ich das gestalten, was könnte meine Leser interessieren ? Wenn man dass dann geregelt hat, sucht man sich eine faire Methode aus, um das Gewinnspiel auzulosen. Denn - WICHTIG - Ihr müsst schon in den Gewinnspielbedingungen angeben.

1. Was ihr verlost
2. Wieviel davon
3. Laufzeit des Gewinnspiels
4. Teilnehmer einschränken (also nur von 18+ oder nur Teilnehmer aus bestimmten Ländern)
5. Wie ihr verlost
6. Wie der Gewinner kontaktiert wird.

Das ganze ist, sofern man es selbst macht, ziemlich umständlich. Vor zwei Jahren war ich deshalb von Rafflecopter ziemlich begeistert, weil es die Punkte 1 -6 alle in einem simplen einbaubaren App aufgreift.



Leider hat das App ein wenig an Charme verloren, einerseits weil es immer noch Englisch ist, zum anderen weil es in seinen Vorteilen nicht wirklich "gewachsen ist. Auch kostet die Pro-Version knapp 6 Euro für Blogger (pro Monat), was ich für gelegentliche Gewinnspiele nicht bereit bin noch zusätzlich zu zahlen.

Durch Zufall habe ich nun PunchTab entdeckt, welches meines Erachtens viel Einfacher zu nutzen ist, mehr Funktionen und Auswahlmöglichkeiten hat und vor allem für alle "Native Speaker" auch in Deutsch vorhanden ist.  Ganz toll ist auch die Möglichkeit des Einbinden eines Fotos !

Im kommenden Monat werde ich auf Teilzeitreisender.de einen Testlauf mit dieser App machen und euch von den Erfahrungen berichten. Ein erster Minitest verspricht aber viel gutes !

Mittwoch, 23. April 2014

Mein Reise-Mai - Eure Inspirationen

Im Mai bin ich viel Unterwegs. Neben ein paar Urlaubstagen opfere ich so gut wie jedes Wochenende und brauche für meine Ziele eure Inspirationen. Wenn ihr also Tipps, Blogberichte oder Fragen zu den folgenden Destinationen habt...  Teilt mir sie mit als Kommentar mit!

 
- Südschweden (Malmö, Trelleborg und die Region ganz südschwedisch)
- Kopenhagen
- Oslo
- Bremerhaven
- Bottrop
- Zandvoort

Ich freu mich auf eure Inspirationen !

Sonntag, 13. April 2014

Lernen im Internet. Ein Selbstversuch mit Lecturio

Ja das Thema Bildung ist in aller Munde und auch ich als Blogger habe in den letzten Jahren schon recht viel dazu gelernt. Das hat mir oftmals nicht nur beim Bloggen, sondern auch im sonstigen Leben weitergeholfen. Nun gibt es aber viele Punkte, die kann ich nicht einfach so mal schnell irgendwo aufschnappen, da muss ich mich schon hinterklemmen. Eines der Themen ist Büroorganisation (ja sowas sagt eine Dokumentationsassistentin), ein anderes ist Fotografieren und wiederum ein anderes Thema ist Bildbearbeitung. Obwohl ich eine recht gute Kamera habe, manche Bilder "gar nicht mal so übel" sind, bin ich mit der Nachbearbeitung so gänzlich unzufrieden.

Zeit also, um sich da ein wenig fortzubilden. Bei dem Portal Lecturio gibt es die Möglichkeit, Onlinekurse zu belegen. Neben zahlreichen "studienbezogenen" Angeboten für Jura, Medizin und BWL-Studenten (teilweise sogar mit Gratis - Vorlesungen) gibt es auch zahlreiche Angebote für den Privaten Bereich. Burn Out Prävention, Yoga, Abnehmkurse, Fotografieren und Schreiben lernen, das Angebot ist vielfältig.

Hey Janett, willst du das mal ausprobieren ? - War die Frage und ich hab mir so gedacht... Mmh ja, schaden kann es ja nix. Es gibt Angebote für mal schnell 20 Minuten oder ganze Flatrates. Man kann Kurse monatlich oder fürs ganze Jahr buchen.

(c) Lecturio.de


Schnell konnte ich feststellen, das es zwar viele Programme gibt, aber meine Anfragen nicht zu finden waren. So würde ich gerne mehr Backgroundwissen für Blogger haben (da gibt es aber für Anfänger einen guten Kurs) und ich würde gerne auch einen Büroorganisations-Kurs belegen. Beides ist leider nicht so im Angebot.

(c) Lecturio.de

Ich bin dennoch fündig geworden. Da ich mir das Programm "Lightroom" für die Bildbearbeitung anschaffen will, werde ich mich nun einem Jahreskurs zum Thema unterziehen. Das ganze kostet für das ganze Jahr knapp 70 Euro, ihr bekommt im Anschluss an die Bestellung auch eine Rechnung, die ihr auch bei eurer Steuerklärung absetzen könnt oder eurem Chef vorlegen (vielleicht bezahlt er es ja)

(c) Lecturio.de
Einen besonderen Augenmerk solltet ihr auch auf den Lecturio-Blog legen, dort werden bestimmte Themen, die ihr euch auch ohne Anmeldung mal durchlesen sollten.

(c) Lecturio.de
Mein Eindruck... Onlinekurse in dieser Form sind auf dem Vormarsch und sind mit der heutigen Zeitknappheit eine praktische Möglichkeit um zu lernen. Ich bin gespannt, wie sich das ganz erweitert und werde euch über meine Lightroom - Fortschritte auf dem laufenden halten.  Ich bin mal gespannt, was in Sachen Interaktivität geboten wird, für mich ist gerade der Austausch über Themen ein wichtiger Bestandteil des Lernens.

Habt ihr auch schon einmal "Online Gelernt" ??

Offenlegung: Der Onlinekurs wurde mir ermöglichst von Lecturio und Sonic Grape.